Hefebank


Die Hefe wird in der Praxis gern als „wichtigster Mitarbeiter der Brauerei“ bezeichnet. Hinter dieser saloppen Aussage verbirgt sich ein wahrer Kern, der die Beachtung eines jeden Brauers verdient. Ohne einen geeigneten Hefestamm in entsprechender Qualität ist die Produktion qualitativ hochwertiger Biere schlichtweg nicht möglich. 

Bei allen Serviceleistungen rund um Ihre betriebseigene Hefe unterstützen wir Sie gern mit unserer institutseigenen Hefebank. Diese ist unserem mikrobiologischen Labor angegliedert. Dort kümmern sich erfahrene Experten mit größter Sorgfalt um die eingelagerten Hefestämme.

Sie können aus einer Vielzahl ober- und untergäriger Hefestämme wählen. Die Hefen erhalten Sie auf Wunsch als Flüssigsuspension oder Schrägagarkultur. Der Versand in In- und Ausland ist jederzeit möglich. Gern beraten wir Sie auch bei der Auswahl eines für Ihre Bedürfnisse geeigneten Hefestammes und den Möglichkeiten einer geeigneten Weiterführung in der Brauerei.

Als weiteren Service bieten wir Ihnen als Absicherung die Einlagerung des brauereieigenen Hefestammes in unserem Labor an. Sollte es zu einer Kontamination oder einem Verlust der Hefe in Ihrem Betrieb kommen, können Sie jederzeit auf den bei uns hinterlegten Stamm zurückgreifen und diesen neu herführen. Natürlich kümmern wir uns um die kontinuierliche Pflege der eingelagerten Kulturen.

Eine Besonderheit unserer Hefebank ist zudem der Hefestamm RO-308 zur Herstellung alkoholfreier Biere. Mehr dazu erfahren Sie unter der Rubrik „alkoholfreies Bier“ oder direkt von unseren Experten.

< ProduktentwicklungWorkshop Bierquerdenker >