Institut Romeis Brauertag


Zu einer festen Einrichtung im Veranstaltungsreigen der Brauer-Szene hat sich der Institut Romeis-Brauertag entwickelt.

Brauertag_2019.jpgAn wechselnden Orten jeweils im März stattfindend – meist mit einer Brauereibesichtigung verbunden – trifft man sich zu aktuellen Themen aus Technologie, Qualitätssicherung und anderen Bereichen der Brauerei. Die Teilnehmer reisen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland an. Die große Bandbreite an Themen und Teilnehmern gewährleisten optimale Fortbildung und Erfahrungsaustausch.

In 2019 wurden z.B. nach Eingangsreferaten durch kompetente externe Referenten und Mitarbeiter des Institutes Romeis diskutiert:

  • Zertifizierte Schlauchleitungen in Brauereien – Konstruktion, Praxis und Tipps
  • Technik biologischer Säuerungsanlagen
  • Biologisches Sauergut – Das „I-Tüpfelchen“ für die Bierqualität?! Inkl. Verkostung Marcus
  • Einführung von IFS-Food und IFS Global Markets in mittelständischen Betrieben
  • Alkoholfreie Biere - Herstellungsverfahren, Hintergründe und Verkostung
  • Bestands- und Gebrauchtmaschinen im Flaschenkeller - Arbeitssicherheit + Möglichkeiten technischer Nachrüstungen

Regelmäßig werden – an den Leitthemen der jeweiligen Brauertage orientiert – eigens Sude in der ROMEIS-Institutsbrauerei hergestellt und gemeinsam verkostet.

Nutzen Sie die Gelegenheit zu praxisnahen Austausch im kollegialen Rahmen.

Das aktuelle Programm wird rechtzeitig - mindestens 2 Monate vor der Veranstaltung – ab Januar auf der Homepage eingestellt. Es kann aber der jeweilige Planungsstand auch ab Vorjahresende vorangefragt werden.